Markt Bechhofen

Wo Kunstmaler aus der ganzen Welt ihre Pinsel kaufen

Noch heute werden in Bechhofen Pinsel von Hand gefertigt. Dieses Handwerk hat seine Bedeutung in der  Region kaum verloren, hier gibt es noch viele Betriebe, die in einer einzigartigen Vielfalt  das traditionsreiche Handwerk´ausüben. Zeugnis dieser jahrhundert alten Herstellung ist das  Pinsel- und Bürstenmuseum.


Auf einer Fläche von 600 m² wird hier in einem ehemaligen Gasthof aus dem 17. Jh. die Geschichte dieses besonderen Handwerks ausgestellt. Ein weiteres interessantes Museum ist das Wiege- und Messmuseum. Das Fachmuseum mit über 3000 Exponaten befasst sich ausführlich mit Waagen, Gewichten und Messgeräten aller Art. Aber nicht nur die Museen entführen in die Vergangenheit, auch der historische Ortskern spiegelt die Geschichte wieder. Bei einem Rundgang mit einem Gästeführer kommt man an allen ehrwürdigen Gebäuden wie etwa dem Rathaus, der im Jugendstil errichteten evangelischlutherischen Johanniskirche, dem ehemaligen Seckendorffschen Schloß, dem Färberhaus und der Katharinenkirche vorbei. Diese ist ein Wahrzeichen Bechhofens und kann als eines der ältesten Bauwerke auf eine wechselvolle und spannende Geschichte zurück blicken. Wer sich lieber aktiv betätigen möchte, sollte einen der schönen Rad- bzw. Rundwanderwege der Gemeinde erkunden.

Auf dem Mühlenweg etwa gibt es ein weiteres spannendes Gebäude zu sehen. Malerisch an der Wieseth gelegen, erhebt sich die barocke Mühle von Wiesethbruck. Diese gilt nicht nur als eine der schönsten Mühlenbauten ihrer Zeit in Franken, sondern ist seit 1880 in Familienbesitz und heute noch in Betrieb. Ein weiteres Zeugniss der Geschichte ist der jüdische Friedhof. Dieser zählt zu den größten in Süddeutschland. Hier gibt es Grabsteine aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Er ist somit ein ganz besonderes Denkmal der Bechhöfer Geschichte.

Auf einen Besuch lädt auch der Teilort Königshofen ein, schon von weitem erhebt sich der mächtige Bau des Marienmünsters, einer ehemaligen Wallfahrtskirche. Diese beeindruckt nicht nur durch ihre größe, sondern auch durch eine spätgotische, dreischiffige Basilika. An den Ort grenzt auserdem ein idyllisch gelegener Badeweiher, dieser ist ein tolles Ausflugsziel im Sommer. Der sogenannte Krummweiher ist ein fließendes Gewässer umgeben von großflächigen Liegewiesen und Heidewald mit ständig überwachter, guter Wasserqualität. Hier kann man einfach entspannen, baden oder sich am Kiosk mit leckeren Speisen und Getränken verwöhnen lassen.

Erlebnisse und Angebote

  • Pinsel- und Bürstenmuseum
  • Rad- und Rundwanderwege
  • Gästeführungen
  • Jüdischer Friedhof
  • Erholungsgebiet Krummweiher
  • Wiesethbrucker Mühle

Weitere Infos

Gemeindeverwaltung
Markt Bechhofen
Martin-Luther Platz 1
91572 Bechhofen


Tel. 09822 606-0
Fax 09822 606-50


www.markt-bechhofen.de

LAND: Deutschland
BUNDESLAND: Bayern
ORT: Bechhofen
ErlebnisKATALOG: Fränkische Moststrasse
KOMMENTAR: Der Markt Bechhofen ist vor allem als Pinselmacher-Metropole bekannt
1