Haller-Landhege

Ein besonderes kulturhistorisches Erlebnis

Als etwa 200 km lange Landwehr umschloss die Haller Landhege mit Wällen, Gräben, Bäumen und Dornensträuchern zu einem Großteil das Territorium der Reichsstadt Schwäbisch Hall. 1401 erstmals urkundlich erwähnt, markierte sie bis 1802 deren Rechtsgrenze. In den vielen Jahren geriet sie in Vergessenheit. Durch die Initiative der Gemeinden Rosengarten, Michelfeld, Mainhardt, Oberrot und der Stadt Schwäbisch Hall wurde die Landhege durch Rekonstruktionen und Infostationen für Besucher erlebbar gemacht.

Landturm Rosengarten

In nur einigen hundert Metern Luftlinie vom ehemaligen Standort des Landturmes wurde auf dem Kelterbuckel die Rekonstruktion eines Landturms mit Infotafeln erstellt. Wie damals bietet sich dem Besucher eine beeindruckende Weitsicht über Rosengarten. Ein Zeitenfernrohr blendet dem Betrachter im Sucher die Standorte der Rekonstruktionen in weiteren Gemeinden ein.

Der „Schlupf“ in Mainhardt

Die naturgetreue Anpflanzung der Landhege inkl. Wall und Graben als sogenannter Schlupf wurde früher von der Bevölkerung als Durchlass genutzt. Auch die Mainhardter Räuber nutzten diese Öffnung, um ungesehen zu den Zielen ihrer Raubzüge jenseits der Grenze zu gelangen.

Tordurchlass „Falle“ in Michelfeld

Nach historischem Vorbild wurde hier die Rekonstruktion eines Holzdurchlasses in Form einer Falle mit Wall-/Graben-Rekonstruktion errichtet. Auch bestehende Wanderwege (z. B. der Kulturlandschaftspfad Michelfeld) können von hier aus erreicht werden.+

Oberrot und Starkholzbacher See

Informationen über die Landhege bieten die Infostationen an der Obermühle im Rottal, wo der Fluss Rot die Grenze markierte, und am Starkholzbacher See bei Michelfeld, wo die Mönche des Klosters Comburg einst eine Fischzucht betrieben. 

Geschichte erleben

Informationsvideos im Internet.

Erlebnisse und Angebote

Für Gruppen

  •  geführte Themenwanderungen
  •  Programmbausteine für Reiseveranstalter
  •  geschichtliche Fachführungen
  •  Fachvorträge

 

 

Allgemein

  •  Rad-und Wanderwege
  •  Grillplatz auf dem Kelterbuckel
  •  Grillplatz an der Obermühle

 

 

Öffnungszeiten:

Immer geöffnet

Weitere Infos

Haller Landhege

c/o Bürgermeisteramt Rosengarten

Hauptstraße 39

74538 Rosengarten

Telefon: 0791 95017-0

www.haller-landhege.de

LAND: Deutschland
BUNDESLAND: Baden-Württemberg
ORT: Rosengarten
ErlebnisKATALOG: Hohenlohe+Schwäbisch Hall
KOMMENTAR: Die einzige erhaltene Landwehr im Landkreis Schwäbisch Hall versammelt noch weitere Erlebnismöglichkeiten um sich herum
1